Mitglied in der jungenDPG werden

Es freut uns sehr, dass Du in Betracht ziehst Mitglied in der jungenDPG zu werden.

Ordentliche Mitglieder der DPG können alle Personen werden, die sich für die Phytomedizin interessieren und aktiv einsetzen wollen. Die Aufnahme erfolgt auf schriftlichen Antrag (Formular „Antrag auf Mitgliedschaft“) durch die/den 1. Vorsitzende*n.

Zur jungenDPG können z. B. Bachelorstudent*innen, Masterstudent*innen, Doktorand*innen, PostDocs und Berufsanfänger*innen gehören. Das maximale Alter der Mitglieder in der jungen DPG orientiert sich am Höchstalter für die Verleihung des Julius Kühn-Preises (40 Jahre).

Mitglieder der jungenDPG, die sich in Ausbildung befinden, können für maximal drei Jahre nach ihrem Eintritt einen reduzierten Beitrag beantragen und sind somit ein „Ordentliches Mitglied in Ausbildung“. Der Mitgliedsbeitrag beläuft sich dann auf 20 €/Jahr. Nach der Aufnahme durch die/den 1. Vorsitzende(n) der DPG und dem Antrag auf reduzierten Beitrag wird einmalig für die ersten drei Jahre der Mitgliedsbeitrag berechnet (60 €).

 

Einzug der Mitgliedsbeiträge

  • Für die Zahlung des Mitgliedsbeitrages ist in der Regel das Lastschriftverfahren vorgesehen. Für eine Rechnungsstellung und Mahnungen müssen wir zukünftig Verwaltungskosten in Höhe von 2,50 € berechnen. Diese Kosten entfallen bei Lastschriftverfahren.
  • Für das Lastschriftverfahren bitte Änderungen der Kontoverbindungen umgehend der Geschäftsstelle mitteilen, da sonst zusätzliche Gebühren von 10 € entstehen können.

 

Für eine vollständige Aufnahme müssen folgende Formulare ausgefüllt und eingereicht werden.

Finanzielle Unterstützung für Mitglieder in Ausbildung: unbürokratisch und im Sinne des Nachwuchses
  • Als Mitglied in Ausbildung kannst Du auf Antrag bei aktiver Teilnahme an einem Arbeitskreis (gilt nicht für die Pflanzenschutztagung!) einmal pro Kalenderjahr eine Unterstützung von 50 € von der DPG als Reisekostenzuschuss erhalten. Zur aktiven Teilnahme zählen Poster- und Vortragspräsentationen. Für den Reisekostenzuschuss musst Du ein formloses Anschreiben mit Namen, Bankverbindung und einer Bestätigung der aktiven Teilnahme durch den/die Arbeitskreisleiter*in an die Geschäftsstelle der DPG, Messeweg 11-12, 38104 Braunschweig, senden.
  • Bei der Pflanzenschutztagung und dem internationalen Berlin-Symposium der DPG erhalten Mitglieder in Ausbildung reduzierten Eintritt.
  • Die jährliche Exkursion kann für Teilnehmer*innen ebenfalls finanziell unterstützt werden.

Sprecher*innen der jungenDPG

Sprecher jungeDPG

Felix Voll
Institut für Zuckerrübenforschung
Holtenser Landstraße 77
37079 Göttingen
E-Mail


stellv. Sprecherin jungeDPG

Julia Müller
Universität Bonn
Nussallee 9
53115 Bonn
E-Mail

2022-2023 Katrin Scherer, Institut für Biologische Landwirtschaft und Agrarkultur (IBLA), Luxemburg

2021-2022  Jessica Arnhold  (Universität Bonn)

2020-2021  Christian Kirsch  (RWTH Aachen)

2019-2021  Noemi Messmer  (WBI Freiburg/ Universität Hohenheim)

2018-2019  Anna Brugger  (Universität Bonn)

2017-2018  Antonia Wilch (Universität Göttingen)

2016-2017  Sebastian Streit  (Universität Göttingen)

2015-2016  Sabine Andert  (Universität Rostock)     

2014-2015  Marlene Leucker  (Universität Bonn)

2013-2014  Hendrik Hanekamp  (Universität Göttingen)

2012-2013  Esther Radtke (Landwirtschaftskammer NRW)

2011-2012  Sandra Lerche  (Universität Berlin)

2010-2011  Katharina Döll  (Universität Göttingen)

2009-2010  Mark Winter  (Universität Göttingen)

2008-2009  Sylvia Ulferts  (RWTH Aachen)

2007-2008  Lena Ulber  (Universität Göttingen)

2006-2007  Daniela Portz  (RWTH Aachen)

2005-2006  Michael Klüken  (Universität Hannover)

2004-2005  Katrin Rebensdorf  (HU Berlin)

Ausschuss für Nachwuchsfragen

Im Vorstand wird die jungeDPG durch den/die Sprecher*in des Ständigen Ausschusses für Nachwuchsarbeit (in der Regel den/die 2. Vorsitzende*n) und den/die vom Nachwuchs gewählte*n Sprecher*in der jungen DPG repräsentiert.

Mitglieder des Ausschusses sind außerdem mehrere DPG-Mitglieder, die verschiedene Berufsfelder repräsentieren.

Der Ausschuss organisiert die Nachwuchsarbeit eigenverantwortlich.

Die DPG-Nachwuchsvertreter*innen sollen den Kontakt zwischen Nachwuchswissenschaftler*innen und den anderen DPG-Mitgliedern und dem DPG-Vorstand herstellen und einen Austausch fördern. Weitere Aufgaben sind zum Beispiel die Planung und Durchführung von Exkursionen in Zusammenarbeit mit dem/der jeweiligen 2. DPG-Vorsitzende*n, die Werbung neuer Mitglieder, die Einbringung von Wünschen und Ideen des Nachwuchses in die Vereinsarbeit und die Planung von Veranstaltungen. Der/die 1. Sprecher*in der jungen DPG sowie sein*e Stellvertreter*in werden als stimmberechtigtes Mitglied zu jedem DPG-Vorstandstreffen eingeladen.

Einmal im Jahr, auf der Pflanzenschutztagung oder während der Exkursion wird der/die stellvertretende Sprecher*in neu gewählt. Der/die bisherige Stellvertreter*in rückt automatisch zum*r dann ausscheidenden 1. Sprecher*in auf. Dadurch wird eine gewisse Kontinuität gewahrt, und das Heranführen an die neuen Aufgaben erleichtert die Einarbeitung.

 

Prof. Dr. Annette Reineke
Hochschule Geisenheim University
Institut für Phytomedizin
Von-Lade-Str. 1
65366 Geisenheim
E-Mail

Dr. Lena Ulber
Julius Kühn-Institut, Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen
Institut für Pflanzenschutz in Ackerbau und Grünland
Messeweg 11-12,
38104 Braunschweig
E-Mail

Dr. Matheus Thomas Kuska
Pfeifer & Langen GmbH & Co. KG
LIZ-Koordinationsstelle
Aachener Strasse 1042a
D-50858 Köln
E-Mail

Dr. Roman Blümel
Bayer Crop Science
Alfred-Nobel-Str. 50
40789 Monheim
E-Mail

Dr. Rene Heim
Institut für Zuckerrübenforschung
Holtenser Landstr.
37079 Göttingen
E-Mail

sowie die aktuellen Sprecher*Innen des Nachwuchses